Suche

Suche
Sie sind hier: www.deaf-sachsen.de / Neues
.

Breaking the Silence -Befragung der Gehörlosengemeinschaft

bvmdDie Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) hat das Projekt „Breaking the Silence“.

 

Ziel ist es, angehende Ärzte für die Bedürfnisse Hörgeschädigter Patienten zu sensibilisieren. Die Bundesvertretung setzt sich dafür ein, an möglichst vielen medizinischen Fakultäten ein Wahlfach zu diesem Thema einzurichten. An

einigen Universitäten gibt es dieses Angebot auch schon. Außerdem werden

Workshops für Studierende angeboten.

  

Um den Workshops weiter zu verbessern und den zukünftigen Ärztinnen und Ärzten möglichst praktische Tipps an die Hand zu geben, wird die Hilfe der Gebärdensprachgemeinschaft benötigt. Wir möchten gerne wissen, was sich hörgeschädigte Patienten von ihren Ärzten wünschen und wie die Kommunikation verbessert oder erleichtert werden kann. 

  

Die Umfrage dauert nu rein paar Minuten:

http://survey.bvmd.de/index.php/587247?lang=de-informal

 

 

 

 

Breaking the Silence -Befragung der Gehörlosengemeinschaft

Infoveranstaltung „Sicher zuhause! Sicher leben!"

Info Polizei Sicherheit PDF kleinDer Landesverband hat mit Unterstützung des Freistaates Sachsen die barrierefreie Informationsveranstaltung „Sicher zuhause! Sicher leben!" organisiert.

 

Polizeihauptkommissar Detlef Kaminsky besucht das Gehörlosenzentrum und
informiert über verschiedene Gefahren sowie Vorgehensweisen von Kriminellen.

 

Mehr Informationen und Anmeldungsformular hier.

 

 

 

Infoveranstaltung „Sicher zuhause! Sicher leben!"

Computerkurs für Senioren

Info PC-Kurs PDF kleinDer Landesverband hat mit Unterstützung des Freistaates Sachsen den Computerkurs „Computer - das kann ich auch!" für Personen mit keinen oder wenigen Computerkenntnissen organisiert.

 

Der Kurs findet über 2 Tage statt, am 28.04. (Freitag) und am 05.05.2017 (Freitag) von 9 bis 13 Uhr.

  

Mehr Informationen und Anmeldungsformular hier.

 

 

 

Computerkurs für Senioren

6. Deutsche Kulturtage der Gehörlosen in Potsdam 2018

Plakat 6. Deutsche KulturtageDer Deutsche Gehörlosen-Bund e. V. kann nun offiziell mitteilen, dass die 6. Deutschen Kulturtage der Gehörlosen unter dem Motto


"Unsere Kultur mit Gebärdensprache: inklusiv und gleichwertig"

   

vom 17. bis 19.05.2018 in der Metropolis Halle des Filmparks Potsdam-Babelsberg stattfinden werden.

 

Die Kulturtage-Homepage ist nun unter dem Link www.gehoerlosen-kulturtage.de online.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und wünschen allen viel Freude, Spaß, anregende Gespräche und viel Inspiration auf den 6. Kulturtagen der Gehörlosen in Potsdam-Babelsberg.

 

Gebärdensprachliche Grüße

 

Das Präsidium und Organisationsteam 6. Deutsche Kulturtage

 

 

Informationen zum Plakat

Das Präsidium des DGB hat sich über die vielen Plakatentwürfe zum Plakatwettbewerb der 6. Deutschen Kulturtage sehr gefreut und bedankt sich bei allen, die mitgemacht haben.

Nach ausführlichen Besprechungen hat sich das Präsidium für den Plakatentwurf von Bettina Wypukol aus Lampertsheim entschieden.

Mehr im folgenden Film über die Bekanntgabe des Plakats mit der Gratulation an Frau Wypukol!

 

 

 

6. Deutsche Kulturtage der Gehörlosen in Potsdam 2018

Museumsführung mit GSD der Staatl. Kunstsammlungen Dresden

Logo Kunstsammlungen DDDie Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bieten wieder eine Museumsführung mit GSD an:

 

Führung „Auf dem Weg zur Kurfürstenmacht" im Residenzschlosses Dresden am 22. April 2017 um 11 Uhr.

 

Weitere Informationen hier.

 

 

 

Museumsführung mit GSD der Staatl. Kunstsammlungen Dresden

"Aktivcamp 2017" des Dresdner Gehörlosen-Sportvereins 1920 e. V.

Deshalb organisiert die Sportjugend des Dresdner Gehörlosen-Sportvereins 1920 e. V. ein Kinder- und Jugendlager vom 09. - 11. Juni 2017 im Bad Sonnenland, Ferienpark Moritzburg.

 
Das Projekt "Aktivcamp 2017" soll Entwicklungs- und Bewältigungsprozesse der Heranwachsenden stärken und stützen sowie bei der Ausgestaltung von sinnvoller Freizeitgestaltung helfen.

 

Informationsblatt hier

 

Einverständniserklärung hier

 

 

 

"Aktivcamp 2017" des Dresdner Gehörlosen-Sportvereins 1920 e. V.

Infoveranstaltungen „Neues Pflegestärkungsgesetz"

Info Pflegestärkungsgesetz AOK PDF kleinIn Zusammenarbeit mit der AOK PLUS hat der Landesverband Informationsveranstaltungen zum neuen Pflegestärkungsgesetz organisiert.

 

Informationsveranstaltungen finden statt in:
Leipzig – 15.02.2017
Dresden – 08.03.2017
Zwickau – 15.03.2017
Chemnitz – 10.05.2017

 

Mehr Informationen und Anmeldungsformular hier.

 

 

 

Infoveranstaltungen „Neues Pflegestärkungsgesetz"

Gesprächsrunde „DIRIGIEREN – EINE GEBÄRDENSPRACHE?"

DHMD LogoDer Frage „Dirigieren - eine Gebärdensprache?" nähern sich Persönlichkeiten

aus der Welt der Klänge und Experten aus dem Reich der Stille.

Handzeichen, Mimik und Körperhaltung sind wesentliche Bestandteile

der Gebärdensprache als auch des Dirigenten.

Kann ein Gebärdensprachler den Zeichen eines Dirigenten folgen?

Gibt es ein ähnliches Vokabular?

Wie sieht es mit der persönlichen Handschrift und der individuellen Deutung aus?

 

Mit Einbindung des Publikums und einem musikalischem Beitrag!

 

Wann:    11. Januar, Mittwoch, 19 Uhr

Wo:        Deutsches Hygiene-Museum

Eintritt:   4 €; ermäßigt oder mit Jahreskarte: 3 €

 

Wer diskutiert?

Helmuth Oehring - Komponist; arbeitet als Sohn gehörloser Eltern in seinen Kompositionen häufig mit Gebärdensprache

Olaf Katzer - Professor für Chordirigieren an der Hochschule für Musik Dresden, Dirigent von AuditiVVokal

Laura M. Schwengber - Gebärdendolmetscherin mit Spezialgebiet Konzert

 

Moderation:

Prof. Dr. Wolfgang Lessing - Musikpädagoge, Hochschule für Musik Dresden

 

Das Gespräch wird in Deutsche Gebärdensprache übersetzt.

 

Diskussionsrunde im  Begleitprogramm zur Sonderausstellung „Sprache. Welt der Wörter, Zeichen, Gesten" in Kooperation mit Klangnetz Dresden e.V. in der Reihe „SprachSpiele".

 

Homepage DHMD

 

 

Gesprächsrunde „DIRIGIEREN – EINE GEBÄRDENSPRACHE?"

Ab 2017 - MDR Aktuell mit DGS + MDR Garten mit UT

Logo MDRGebärdensprache für MDR Aktuell

 

Ab 2. Januar bietet der MDR die beiden Hauptausgaben von MDR Aktuell (19:30 bzw. 21:45 Uhr) mit Gebärdensprachdolmetscher an. Die Nachrichten mit Gebärdensprachdolmetscher können Sie im Internetfernsehen HbbTV über MDR+ sowie als Livestream sehen.

Zeitunabhängig können sie die Sendung in der Mediathek abrufen.

MDR um 11, montags bis freitags das erste Informationsmagazin im MDR-Fernsehen, wird auch weiterhin mit diesem Service angeboten.


 

Untertitel u.a. für den MDR Garten

 

Bereits jetzt sendet der MDR etwa 20 Stunden jeden Tag (ca. 84 Prozent) untertitelt, neu kommen hinzu:

 

Ab 7. Januar neben dem beliebten „MDR Garten“ (Sonntag 8:30 Uhr) auch das regionale Porträt „Unser Dorf hat Wochenende“ (Sonntag 9:00 Uhr).

 

Ab 11. Januar wird „Spur der Täter“ bzw. „Spur der Ahnen“ immer mittwochs um 21:15 Uhr ebenfalls untertitelt.

 

Neu ab 12. Januar mit Untertitelung ist auch „nah dran“, das Magazin zu Lebensfragen, am späten Donnerstagabend um 22.35 Uhr.


 

Mehr Zeit zum Lesen der Untertitel

 

Aufgrund von Höreinschränkungen wünschen sich manche Menschen, dass sie mehr Zeit für die Untertitelung haben oder die Beiträge langsamer gezeigt werden. Ab sofort können Sie in der Mediathek unter www.mdr.de jeden Beitrag (Audio wie Video) individuell in der Ablaufgeschwindigkeit regulieren. Damit können Beiträge langsamer bzw. schneller abgespielt werden. Sind die Untertitel eingeschaltet, bleiben auch diese länger stehen und sie haben ausreichend Zeit diese zu lesen. Siehe dazu die beigefügte Bedienungsanleitung.

 

 

Nachrichten leicht verständlich

 

Ab 28. Januar bietet der MDR einen Wochenrückblick der wichtigsten Nachrichten zum Nachlesen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in Leichter Sprache. Diese leicht

verständlichen Nachrichten kann man sich vorlesen lassen, dabei wird der Text farblich herausgehoben. Das Angebot steht Ende Januar unter www.mdr.de zur Verfügung.

 

Ab 2017 - MDR Aktuell mit DGS + MDR Garten mit UT

.